Problem mit OrdnerUmleitung nach Servertausch

Print Friendly, PDF & Email

Ich hatte kürzlich das Problem, daß ich einen Server tauschen mußte, welcher die „Eigene Dateien“ der Benutzer beherbergte. Diese Umleitung wurde durch eine GroupPolicy realisiert.
Normalerweise werden die Daten von der ‚Alten‘ (Server1) zur ‚Neuen‘ (Server2) Freigabe umgezogen, aber was tun, wenn der aLte Server nicht mehr da ist und die Syncronisation auf den Clients dadurch fehlschlägt. Das kann sogar soweit führen, daß der Anmeldevorgang des Benutzers bis zu 10min oder auch länger in Anspruch nehmen kann.
Im Log des Clients können dann auch folgende Event ID’s zu finden sein: 106, 107

Es gibt diverse Lösungsansätze, die jeder für sich bereits zum Erfolg führen können, aber leider nicht müssen.

  1. Warum benötigt ‚Laden der Benutzereinstellungen‘ ewig ?
    1. Man kann versuchen die ‚Offline Dateien‘ (beide Versionen) zu löschen, damit Der Client nicht mehr versucht diese zu syncronisieren.
      +E -> Extras -> Orderoptionen -> Offlinedateien -> Dateien löschen
    2. Man kann den Cache reinitialisieren
      Wie oben, jedoch ‚Strg+Shift‘ gedrückt halten bevor man ‚Dateien löschen‘ anklickt.
      Cache/Datenbank für Offlinedateien neu initialisieren
    3. Man kann die ‚gecachten shares‘ in der Registry löschen.
      HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\netcache\shares
    4. Man kann ein spezielles Tool zur Verwaltung der Client-seitigen Cache Dateien verwenden. Hierzu benötigt man die Resource Kit Tools um das csccmd Tool verwenden zu können.
      Man muß ein ‚command Fenster‘ öffnen und in das Verzeichnis C:\Programme\Windows Ressource Kits\Tools wechseln und folgenden Befehl absetzen
      csccmd /moveshare:\\oldpath\oldsharename \\newpath\newsharename
    5. Wenn das alles nix hilft, dann bleibt nur noch eines: Ein System installieren, welches die ‚Alte OrdnerUmleitung‘ zur Verfügung stellt. Dann stellt man das Caching am betroffen Client ab. Das Problem mit dem Client, welcher versuchte auf die ‚Alte OrdnerUmleitung‘ zuzugreifen, sollte nun erledigt sein. Sobald der Client nicht mehr versucht auf den alten Server zuzugreifen, kann man man das Caching wieder einschalten und für den neuen Server konfigurieren.

Fazit:Windows kann einen manchmal zur Verzweiflung treiben, vorallem wenn man überall die ’netcache‘ Einstellungen gelöscht hat, aber Windows immer noch irgendwo die Information hat und versucht auf diese bereits gelöschten Einstellungen zugreifen will.


Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by elogi.